Flüelapass Graubünden
Flüelapass Graubünden
Motorradtouren, Alpenpässe, Unterkünfte, Einkehrtipps...
Motorradtouren, Alpenpässe, Unterkünfte, Einkehrtipps...

Motorradtour 16: Graubünden - Livigno Runde (Zollfreizone)

Chur - Lenzerheide - Tiefencastel - Julierpass - Silvaplana - St. Moritz - Berninapass - Tirano - Passo di Foscagno - Livigno Zollfreizone - Zernez - Susch - Flüelapass - Davos - Landquart

Diese Motorradtour führt uns durch einen Teil des Kantons Graubünden in der Schweiz, durch das italienische Veltlin und in die Zollfreizone Livigno.

 

Über Chur, die Hauptstadt des Kantons Graubünden mit einer sehr interessanten Geschichte und einer schönen Altstadt, geht es weiter über die Lenzerheide in Richtung Tiefencastel. Die Lenzerheide wurde erst gegen Ende des 19. Jahrhundert besiedelt, vorher war diese Gegend die Maiensäss für die Obervazer Bauern. Tiefencastel liegt im Albulatal wo auch die Auffahrt zum Julierpass beginnt. Das Oberhalbstein, rätoromanisch und offiziell Surses genannt, ist das Tal von Tiefencastel bis zum Julierpass und die bekannteren Orte sind Bivio und Savognin. Vom Julierpass 2.284 m geht es nun in das Oberengadin, wo am Beginn des Inntales die schönen Silvaplana Seen liegen und der Inn entspringt. Von Silvaplana geht es links weiter nach St. Moritz wo wir ein wenig Champagnerluft schnuppern. Der mondäne Ort St. Moritz ist weltbekannt, als ein Ort für betuchte Urlauber. Na haben Sie vielleicht auch ein Chalet in St. Moritz? Besonders am St. Moritzersee spürt man den Hauch dieses Flairs und kann sich vorstellen wie im Winter auf dem zugefrorenen See die Polopferde schnauben und in Pelzmäntel gehüllte Gäste an ihren Champagner Gläser nippen. Aber wir reiten weiter auf unseren Benzingäulen vorbei an Pontresina in Richtung Berninapass mit 2.330 m, der das Oberengadin mit dem Puschlav verbindet. Bei der Fahrt zum Berninapass queren wir die Geleise des bekannten Berninaexpress und erblicken den Lago Bianco. Am Berninapass weitet sich der Blick in das Puschlav und auf die Berninagruppe mit dem Cambrenagletscher. Weiter geht es vom Berninapass in das Puschlav (Poschiavo) vorbei am Lago di Poschiavo bis nach Tirano. Hier verläuft auch eines der schönsten Teilstücke des Berninaexpress und besonders in das Auge sticht das Kreisviadukt von Brusio. Dieses wurde eigens angelegt um die erforderliche Höhe zu gewinnen. In Tirano darf man nicht erschrecken, wenn einem auf der Straße ein Zug begegnet, denn hier führen die Geleise des Berninaexpress mitten durch den Ort. Tirano liegt in der Provinz Sondrio im oberen Veltlin und man spürt hier schon deutlich das italienische Flair und Tirano ist auch ein bekannter Wallfahrtsort. Von Tirano führt die Motorradtour weiter durch das obere Veltlin nach Bormio. Bormio ist nicht nur ein Thermalzentrum, sondern im Winter auch durch die Skiweltcuprennen und Ski Weltmeisterschaft bekannt. Mit einigen möglichen Motorradtouren im Kurveneldorado trifft man öfter auf Bormio. Denn von hier geht es auch über den Gaviapass, oder auch in Richtung Umbrailpass und Stilfserjoch. Wir wählen jedoch die Straße über den Passo di Foscagno und Passo d´Eira nach Livigno. In Livigno angekommen, wird noch einmal der Tank mit billigem Sprit voll gemacht bevor es vorbei am Lago di Livigno durch 3.385 m langen Tunnel Munt la Schera in Richtung Zernez geht. Der Tunnel diente früher beim Bau der 130 m Hohen Bogenstaumauer für den Materialtransport und wurde später für den Verkehr freigegeben. Da er nur einspurig befahrbar ist wird die Fahrtrichtung durch Ampeln geregelt und es können Wartezeiten entstehen (mautpflichtig). Übrigens, Livigno wurde durch seine exponierte Lage, schon 1805 von Napoleon zur zollfreien Zone erklärt. Nach dem Tunnel befinden wir uns wieder in der Schweiz im Kanton Graubünden und fahren links, einige Kilometer durch den Schweizer Nationalpark, nach Zernez. In Zernez befindet sich auch das Naturparkhaus des Schweizer Nationalparks. In Zernez befinden wir uns im Unterengadin und fahren weiter nach Susch, wo wir links zum Flüelapass abbiegen. Der Flüelapass verbindet das Unterengadin mit dem Landwassertal wo unser nächstes Ziel Davos liegt. Davos ist ein bekannter Luftkurort und jährlich treffen sich hier bekannte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Aus diesem Grunde wurde wohl auch das neue Hotel errichtet, welches sich vom Flüelapass kommend gleich rechts am Ortsanfang befindet, urteilt selbst ob es in die Landschaft passt oder nicht. Oder ist doch ein gelandetes Ufo? Von Davos geht es nun weiter, vorbei am Davoser See, durch das Prättigau bis nach Landquart wo sich diese Motorradtour wieder schließt. Die Straße wurde in den letzten Jahren gut ausgebaut, und wer an diesem Tag noch nicht genug Kurven hatte, kann auch noch ein wenig über die Dörfer im Prättigau fahren. (Text: K. Kirschner www.kurveneldorado.com)

Top Partner

Motorradunterkünfte

Einkehrtipps

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Kurveneldorado