Motorradtouren, Alpenpässe, Unterkünfte, Einkehrtipps...
Motorradtouren, Alpenpässe, Unterkünfte, Einkehrtipps...

Motorradtour 2: Rund um den Ortler und den Nationalpark Stilfserjoch

Vinschgau - Meran - Gampenpass - Passo di Tonale - Ponte di Legno - Gaviapass - Bormio - Stilfserjoch

Diese Motorradtour startet bei Spondring und ist als Rundtour um das Ortlermassiv und den Natiolpark Stilfserjoch angelegt. Wir durchfahren das Vinschgau bis Meran und zweigen bei Lana über den Gampenpass ab. Weiter durch das Sulztal bis zum Passo di Tonale und hinab nach Ponte di Legno. Von Ponte di Legno geht es über den Gaviapass bis nach Bormio wo wir die Auffahrt Richtung Stilfserjoch in Angriff nehmen. Auf der Strecke von Bormio bis zum Stilfserjoch befinden sich die wohl schönsten Kurven im Kurveneldorado im Dreiländereck. Nach dem Besuch auf dem Stilfserjoch, der Königing der Alpenstraßen, nehmen wir die 48 Kehren Richtung Prad am Stilfserjoch in Angriff und schliessen diese Motorradrundtour wieder bei Spondring.

 

Von Spondring fahren wir das Vinschgau bis nach Meran. Neben der Straße befinden sich viel Obstplantagen, wo großteils verschiedene Apfelsorten wachsen. Vorsicht ist hier angesagt, da oft die kleinen Traktoren der Obstbauern dieselbe Straße benützen. Von Schlanders bis nach Partschins durchfahren wir das Untervinschgau. Rund 40 Burgen und Schlösser säumen den Weg durch das Vinschgau, wovon die Churburg in Schluderns die wohl besterhaltene ist und auch besichtigt werden kann. Auf dieser Strecke verlief früher auch die alte Römerstraße Via Claudia Augusta, welche von Augsburg bis nach Verona führte und damals eine der wichtigsten Handelsstraßen in den Süden darstellte.

Bei der Töll sehen wir schon nach Meran und erreichen das Meraner Becken mit seinem angenehmen mediterranen Klima. Meran ist nicht nur eine alte Kurstadt und bietet viele Sehenswürdigkeiten, sondern sie ist auch nach Bozen die zweitgrößte Stadt in Südtirol. Von hier geht es ein Stück der Schnellstraße entlang bis zur Abfahrt nach Lana. Bei Lana zweigen wir ab zum Gampenpass 1.518 m, der das Etschtal mit dem Nonstal verbindet. Nach der Passhöhe befindet sich auch ein bekannter Wallfahrtsort Unserer lieben Frau im Walde. Bei Fondo halten wir uns rechts in Richtung Revo und Cagno. Kurz nach Cagno hat man einen schönen Blick auf den Lago di Santa Giustina. Von hier geht es durch das Val di Sole (Sulztal) in Richtung Passo del Tonale 1.884 m . Das Val di Sole wurde auch durch die Gletscher geformt und zieht sich in leichten Schwüngen bis zum Passo del Tonale auf 1.884 m.

Der Passo del Tonale trennt das lombardische Valcamonica im Westen vom Val di Sole. Am Passo del Tonale befindet sich im Winter ein Skigebiet und am Ortsanfang wird man schon von drei großen Wohntürmen empfangen. Vom Passo del Tonale wo man auch einige Gletscherriesen sieht fahren wir weiter in die norditalienische Gemeinde Ponte di Legno die zur Provinz Brescia gehört. Von dort nehmen wir die Fahrt über den Gaviapass 2.618 m in Angriff. Die 43 Kilometer lange Passtraße über den Gaviapass 2.618 m verbindet Ponte di Legno mit Bormio.

Über 15 Kehren erklimmen wir die oft sehr schmale und meist einspurige Straße bis zum Gaviapass auf 2.618 m (Vorsicht bei Gegenverkehr). Vom Gaviapass hat man einen guten Ausblick auf die Gletscher der Adamellogruppe. Die Straße vom Gaviapass Richtung Santa Caterina ist besser ausgebaut und größtenteils zweispurig. Von Santa Caterina geht es auf bester Straße bis nach Bormio.

Bormio liegt in der Provinz Sondrio in der Lombardei und ist der Hauptort des oberen Veltlins.

Oberhalb von Bormio zweigt sich die Straße links in Richtung Livigno (Passo di Foscagno) und rechts zum Stilfserjoch 2.758 m.

Im Mittelteil der Straße Richtung Stilfserjoch 2.758 m werden einige teils enge Tunnel durchfahren, welche oft feucht sind. Nach den Tunnels kommt eine Passage mit den wohl schönsten Kurven im Kurveneldorado im Dreiländereck. Bei der Abzweigungsmöglichkeit über den Umbrailpass in das Val Müstair halten wir uns rechts und erreichen nach wenigen Kurven das Stilfserjoch auf 2.758 m. Das Stilfserjoch 2.758 m ist nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass der Alpen und verbindet das Veltlin mit dem Vinschgau. Hier befinden wir uns auch im Nationalpark Stilfserjoch und sehen das bekannte Ortlermassiv. Vom Stilfserjoch 2.758 m geht es nun in 48 Kehren in das Vinschgau bis nach Prad am Stilfserjoch und schließen diese Motorradrundtour wieder bei Spondring. (Text: K. Kirschner www.kurveneldorado.com)

Top Partner

Motorradunterkünfte

Einkehrtipps

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Kurveneldorado